Montag, 24. September 2012

Ein bärtiger Abend mit Bier

Im Freundeskreis wird sich fleißig vermählt und hier und da fällt dann auch sowas wie ein Junggesellenabschied an. Weil wir too cool for Bauchladen sind, haben wir uns für den aktuellsten Bräutigam was bodenständiges ausgesucht: eine Führung in der Hövels-Brauerei in Dortmund.



Schon ein paar Bier intus, ging es am späten Nachmittag mit einem netten, älteren Herrn in die Katakomben der alteingesessenen Brauerei, um das Geheimnis der Bierherstellung zu lüften. Wir hatten nach mehreren Gläsern Probebier leider zu sehr einen im Schlappen, um uns das Geheimnis merken zu können, aber schön wars trotzdem. Hat man als Führer in einer Brauerei eigentlich grundsätzlich ein Alkoholproblem? Oder bildet man da Resistenzen? Unser Begleiter hat auf jeden Fall fleißig mitgetrunken und war vom Engagement unserer Gruppe schwer begeistert. Ein großer Spaß!



Essen kann man in der Brauerei auch gut! Als Grundlage für den weiteren Verlauf des Abends schaufelten wir hungrig die vollen Teller mit deftigen Leckereien in uns rein. Nette Bedienung, ordentliche Portionen und ein angenehmes Ambiente. Wem nach rustikalem, guten Essen ist, dem sei die Hövels Brauerei wärmstens ans Herz gelegt!

Das Essen war nicht mehr ganz so fotogen.... aber leckerstens!

Und da man als Frau ja eigentlich nichts auf einem Junggesellenabschied verloren hat, hab ich mir für den Abend mal nen Bart stehen lassen.




Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke! Das blonde Pendant wollte leider nicht so wie ich, sah aber auch sehr schön aus. :)

      Löschen
  2. Da wollte ich schon immer mal hin! Geht doch bestimmt auch ohne Bart ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaro! Aber mit machts noch ein Fitzelchen mehr Spaß. :)

      Löschen
  3. Das sieht ja NOCH zünftiger aus als im 5mädelshaus. lekkilekki!

    AntwortenLöschen
  4. Beides lecker, aber hier kam das Gemüse nicht aus der Tüte ;)

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Ich beneide dich gerade um deinen Bart.
    Kann man damit eigentlich ohne größere Missgeschicke essen oder trinken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich musste ihn am Mund schon etwas anheben oder wegpusten. Gar nicht einfach, wenn man ganz ladylike ohne Essen im Bart durch den Abend kommen will.

      Löschen